Impulse | Digitalisierung

(Beitrag von LINEUPR) Jeder Veranstalter, der schon einmal eine Event-App für eine Veranstaltung eingesetzt hat, kennt das Prozedere mit Bereitstellung über die App-Stores. Jedoch gibt es jetzt eine gravierende Änderung bei Apple, die das Liefern einer Event-App über den App Store nicht mehr so einfach macht.

Apple hat ein klares Statement gegen Spam und App Klone mit seinen neuen App Store Regeln gesetzt. So weit, so gut. Dies hat jedoch auch weitreichende Auswirkungen auf die Event-App-Industrie, da ein Großteil der klassischen White-Label-Lösungen für das iPhone rein technisch genau in...

> mehr

 

 

 

 

Impulse , Tools , Digitalisierung

Die Macher von eventbaxx starten ihre zweite Event-Technologie-Lösung für den Messe-und Ausstellermarkt. In den letzten neun Monaten wurde die neuartige Lösung anhand kundennahmen Feedback von führenden Unternehmen im Bereich der digitalen Leaderfassung auf Messen und Ausstellungen entwickelt. Neben der bewährten und schnellen OCR-Lead-Capture-Technologie für Visitenkarten liegt der Technologiefokus auf einer schönen, personalisierten Lead-Experience mit einem sogenannten "digitalen...

> mehr

(Beitrag von Kerstin Hoffmann-Wagner) Für viele Veranstalter gehört Social Media heute fest zur Kommunikation dazu. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß die Veranstaltung ist und ob es sich dabei um einen Event oder ein Seminar handelt.

Über die diversen Social-Media-Kanäle eröffnen sich dem Absender schier unbegrenzte Möglichkeiten, die Reichweite für seine Veranstaltung zu steigern und somit auch die Zahl der (zahlenden) Teilnehmer. Doch sehr oft folgt auf die Euphorie die Ernüchterung: der...

> mehr

(Beitrag von Bernd Fritzges) Vor einigen Tagen hatte ich gemeinsam mit Felix Undeutsch von Expedia MeetingMarket anlässlich des ITB MICE Days das Vergnügen, unter dem Titel „Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess“ einen Vortrag beizusteuern. Schmunzeln musste ich, als mir direkt im Anschluss berichtet wurde, dass ein „Hotelexperte“ irgendwie nicht nachvollziehen konnte, warum ich mich selbst zu einem „Digitalisierungsexperten“ ernenne....

> mehr