Eventmanagement

simplyOrg ist eine umfassende Lösung für einfaches und effizientes Schulungs- und Veranstaltungsmanagement. Durch das Tool werden Arbeitsabläufe bei der Organisation von Veranstaltungen, Kursen und Seminaren automatisiert und die Arbeit damit wesentlich erleichtert. Durch die Automatisierung wiederkehrender Arbeitsabläufe lassen sich Zeit und Kosten sparen. Außerdem wird durch die zentrale Abwicklung aller Prozesse der Planung und Organisation in nur einem System ein Überblick ermöglicht. So...

> mehr

Emotionalität, Vitalität und Lebendigkeit sind die Schlüssel erfolgreicher Veranstaltungen. Wie über Kultur, Ästhetik und Immersion die Teilnehmer von Events, Messen und Tagungen wesentlicher Teil des Ganzen werden, warum Veranstalter ihrem Publikum, Gästen und Teilnehmern ein „Eintauchen“ ermöglichen und sie zum aktiven Mitgestalten einladen sollten, darüber berichtet Hans-Conrad Walter, Geschäftsführender Gesellschafter der Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH...

> mehr

(Beitrag von Doreen Biskup) Partizipation ist Trumpf und so wundert es nicht, dass viele Veranstaltungsplaner sich interessiert mit dem Thema auseinandersetzen. Die Frage, die sich dabei allerdings stellt, ist, was trägt zum Gelingen von partizipativen Formaten wie World Café, Bar Camp und Co. bei. Was sind die Erfolgsfaktoren und was Partizipationskiller?

Was ist Partizipation?

Partizipation bedeutet, die Teilnehmer über einen bestimmten Veranstaltungsrahmen, der ein Mitmachen und...

> mehr

Als Teilnehmer hat man auf Events oft das Gefühl, dass sich außer dem Flying Buffet wenig am Konzept dahinter ändert. Die SXSW in Austin, die Bits and Pretzels in München oder die Online Marketing Rockstars gehen hier einen anderen Weg, sie „festivalisieren“ ihre Konferenzen.

In der Talkrunde "#createthenew - Festivalisierung von Events" diskutierten Henrik Bollmann, (BoE), Christian Lohmeier (Bits & Pretzels) und Hartwig von Saß (Cebit) auf dem ITB MICE FORUM 2018 über die...

> mehr

(Beitrag von Matthias Kindler) Äpfel, Birnen, Kraut und Rüben. Anders kann man es wohl kaum noch bezeichnen, was über Digitalisierung und Live-Kommunikation geschrieben, gelehrt und diskutiert wird.

Natürlich ist die Digitalisierung etwas, das unser alles Leben und Arbeiten verändert. Grundlegend sogar. Aber wie bei allen großen Veränderungen kann es ratsam sein, kühlen Kopf zu bewahren und zumindest für eine Minute nachzudenken, bevor man in Aktionismus verfällt. Leider hat "tun" ja in...

> mehr

(Beitrag von Doreen Biskup) Es geht ein Ruck durch die Event-Branche. Frontalbeschallung war gestern, selber machen und selber erleben rückt ihm Rahmen der Veranstaltungskonzeption immer mehr in den Vordergrund. Dabei ist es irrelevant wie Sie die Kinder beim Namen nennen - Open Space, Bar Camp und Co. weisen nur die Richtung. Wenn Sie einmal den Grundgedanken verinnerlicht haben, den all diese Formate gemein haben, gelingen Ihnen partizipative Formate wie von selbst.

Inhalt

  1. Das Zusammenspiel...
> mehr

Mit Facial Recognition bricht ein neues Zeitalter bei der Einlasskontrolle auf Veranstaltungen an. Der Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. stellt diese Technologie als Vorreiter erstmals in Deutschland auf der ITB MICE NIGHT am 08.03.2018 im International Club Berlin vor. Die Anmeldung ist unter www.itb.vdvo.de möglich.

(VDVO, Berlin, 06.02.2018) Social-Media-Plattformen nutzen Facial Recognition bereits seit einiger Zeit. Facebook zum Beispiel für Foto-Tag-Vorschläge und SnapChat für...

> mehr

(Beitrag von Matthias Kindler) Kontrolle, Controlling - das klingt furchtbar, eben nach kontrollieren, aufpassen, Erbsen zählen. Wonach es nicht klingt? Nach Spaß, Kreativität, tollen Ideen. Ergo: das soll mal lieber jemand anderes machen, dafür bin ich nicht zuständig. Ein großer Fehler, denn tatsächlich ist Event-(Erfolgs-)Kontrolle der beste Freund von Events. Und eine große Chance. Kaum zu glauben?

Lassen Sie uns zuerst über vorne und hinten reden. Kontrolle, das denken Sie sich sicher...

> mehr

Sophia Friehold hat sich in ihrer Bachelor-Thesis sich mit der Digitalisierung und den technologischen Innovationen von Virtual Reality und Augmented Reality im Zusammenhang mit der Eventbranche beschäftigt. Mit einer eigens durchgeführten empirischen Untersuchung wurden die Chancen und Risiken von Virtual Reality und Augmented Reality für die Eventbranche ermittelt und der tatsächliche Nutzen dieser Technologien sowohl auf der Seite des Eventmanagers als auch auf der Seite des Besuchers...

> mehr

(Beitrag von Katrin Taepke) Das direkte Durchbuchen von Events und Tagungen wird sowohl von den Veranstaltungsplanern als auch von den Anbietern oftmals noch skeptisch gesehen. Andererseits wird zunehmend deutlich, dass für standardisierbare Veranstaltungen das "Live-Buchen" auf dem Vormarsch ist. Nicht nur Tagungshotels stellen sich dem neuen Trend, sondern inzwischen auch Eventlocations.

Doch was muss passieren, damit die Eventplaner diese Tools annehmen und MICEstens digital buchen?

Ich...

> mehr