Wissen

Wissen , Studie

Warum gehen Menschen auf Business Events? Ist es das Thema, das berühmte "kostenlose Essen" oder sind es doch die Menschen? Die Vernetzung von Menschen - neudeutsch "Networking" - wird auf Business Events von Jahr zu Jahr wichtiger. Networking ist mit einer der Hauptgründe an Events, Kongressen und Veranstaltungen teilzunehmen.

Hierzu müssen die Veranstalter Mittel und Wege finden, um ein Umfeld zu schaffen, in dem erfolgreiches Networking möglich ist. Ist die Veranstaltung mit diesen Aspekten...

> mehr
Wissen , Studie

Bestimmt haben Sie sich auch schon gefragt, welche der zahlreichen Aufgaben für andere Eventspezialisten die herausforderndsten sind und wie sie diese meistern. Welche technologischen Lösungen werden von Eventplanern zur Effizienzsteigerung in bereits vorhandene Technologien integriert? Welche neuen Tools können Inhalte verbessern und Teilnehmer bei zukünftigen Events besser einbinden?

Zur Beantwortung genau dieser und ähnlicher Fragen hat Cvent die Global Industry Benchmarks-Umfrage...

> mehr

(Patrick Kiurina, Pregas) In seinem Vortrag "Die Alchemie der MICE Portale - Die Suche nach dem Stein der Weisen geht weiter!", beschäftigt sich der geschäftsführende Gesellschafter der fiylo International GmbH und Vorstandsvorsitzende des VDVO e.V. Bernd Fritzges, mit der Portalwelt und deren Nutzer und gibt Aufschluss über die Veränderungen und Dynamiken der letzten zwei Jahre.

Dabei erklärt Fritzges, dass der Begriff Instant Book mittlerweile schon eine Daseinsberechtigung hat und warum das...

> mehr

Smartphone-Apps, Online-Vorlesungen und Webinare sind für viele eine praktische Alternative zu klassischen Weiterbildungsformaten wie Volkshochschulkursen oder Fachbuchlektüre. Laut einer repräsentativen Befragung von 1.010 Bundesbürgern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hat bereits knapp die Hälfte der Bundesbürger digitale Lernformate genutzt, um sich privat weiterzubilden.

Dabei liegen die Vorteile der digitalen Lernformate auf der Hand. Neun von zehn der Befragten schätzen besonders,...

> mehr

Sophia Friehold hat sich in ihrer Bachelor-Thesis sich mit der Digitalisierung und den technologischen Innovationen von Virtual Reality und Augmented Reality im Zusammenhang mit der Eventbranche beschäftigt. Mit einer eigens durchgeführten empirischen Untersuchung wurden die Chancen und Risiken von Virtual Reality und Augmented Reality für die Eventbranche ermittelt und der tatsächliche Nutzen dieser Technologien sowohl auf der Seite des Eventmanagers als auch auf der Seite des Besuchers...

> mehr

Junge Menschen bei der Berufsorientierung in der Eventbranche zu unterstützen - das war die Motivation für Ulrike Jackson, Eventberaterin und Dozentin für Eventmanagement an der EBC Hochschule Hamburg, Dr. Antje Wolf, Professorin für Tourismus- und Eventmanagement an der EBC Hochschule Hamburg, und Dipl.-Kaufmann (FH) Dirk Geest, für ihr Buch "Karrierewege im Eventmanagement". Hierin lassen sie 21 gestandene Experten aus der Eventbranche (u.a. Andreas Christophe, General Manager BBDO Live, und...

> mehr

(GCB) Das Buyer-Persona-Konzept ist im Online Marketing weit verbreitet. Das Potenzial für Veranstalter ist immens: Wer sind Ihre Teilnehmer-Personas und warum sollten Sie als Veranstalter, Venue oder Hotel Ihr Veranstaltungsmarketing darauf abstimmen?

Lange Zeit haben wir Marketeers gelernt, dass man Zielgruppen am besten mit demographischen Kriterien beschreibt. Wie jung, wie alt, welches Haushalts-Nettoeinkommen, wohnhaft wo...

Allerdings kommt dieses Konzept schnell an die Grenzen. Nehmen...

> mehr

Der Wunsch jedes Veranstaltungsplaners ist nicht nur, die Bedürfnisse der Teilnehmer zufrieden zu stellen sondern auch sie zu inspirieren. Die „Power“ von Events liegt in der gemeinsamen Gestaltung und in der Verbindung der Teilnehmer mit der Idee des Veranstalters. Der Moment in dem der schöpferische Funke zwischen Teilnehmern und Veranstaltern überspringt ist begrenzt und erfordert daher sorgfältige Planung. „Auch bei Events brauchen wir für eine gute Zusammensetzung eine sehr starke ...

> mehr

Tagungen der Zukunft werden dadurch gekennzeichnet sein, dass die Besucher ihre Teilnahme individueller, interaktiver und selektiver gestalten. Räumliche und zeitliche Grenzen des Programms lösen sich auf zugunsten einer größeren Flexibilität. Dies hat Auswirkungen auf das Layout künftiger Kongresse. Am Beispiel des LINC, eines internationalen Gefäßmedizinerkongresses in Leipzig, wird dargestellt, wie einige Megatrends bereits jetzt wirken und das Gesicht und Raumkonzept von Kongressen...

> mehr

Internet und digitale Kommunikation haben den Zugang zu Wissen und die Fähigkeit zu kommunizieren und kollaborieren fundamental und nachhaltig verändert. Hieraus ergeben sich weitreichende Konsequenzen für Veranstaltungen. Doch noch immer bieten Konferenzen überwiegend ein „top-down“-Erlebnis und stellen kaum Interaktion zwischen den TeilnehmerInnen und Speakern oder Sponsoren her. Der Vortrag bietet neue Ansätze, um innovative und interaktive Konferenzen für das 21. Jahrhundert zu...

> mehr