Impulse , Eventmanagement , Mice Trends

Hilfe! Ich brauche neue Ideen!

(Beitrag von Matthias Kindler) Kennen Sie das, das Gefühl, dass sich bei Ihrer Veranstaltung etwas ändern muss? Merken Sie Ihren Gästen an, dass die etwas Neues erwarten? Oder geht die Teilnehmeranzahl schon seit Jahren langsam aber sicher runter und Sie müssen mehr und mehr Menschen einladen, um die Veranstaltung voll zu bekommen?

Kein Angst, damit sind Sie nicht allein, wahrscheinlich gehören Sie sogar zur großen Mehrheit aller Event-Verantwortlichen. Die "Wunderwaffe" Event ist etwas stumpf geworden, besonders wenn man ohne externe Hilfe immer wieder auf neue Ideen kommen muss. Das ist besonders bei wiederkehrenden Formaten eine echte Herausforderung. Was tun? Ich empfehle zweierlei: Umdenken und Kreativität trainieren. Umdenken kann man tatsächlich erlernen - und sehr gut üben. Zuerst, indem man seine Herangehensweise an die Planung von Events grundlegend ändert. Darf ich zwei der steinernen Regeln zitieren?

Regel 01: Events sind weit mehr als perfekte Logistik. Klar denkt man bei so komplexen Prozessen wie Events, die stets unter Zeitdruck durchgeführt werden, schnell in Abläufen, aber da liegt ein großer Teil des Problems. Wer Events als Ablauf von (logistischen) To Do's versteht, tut sich schwer auf neue Ideen zu kommen. Events, bei denen ein Baustein nach dem anderen - wie bei einer Perlenkette - aufgefädelt wird, sieht eben auch wie eine Perlenkette aus. Gestaltungsspielraum gering, Raum für Kreativität kaum.

Regel 02: Erst wenn man genau weiß, warum ein Event stattfinden soll, darf man über Abläufe nachdenken. Die Frage nach dem Warum, die hat es in sich. Sie werden sehen, wenn Sie zuerst und vor allem gründlich darüber nachdenken, warum ein Event überhaupt geplant werden soll, kommen Sie leichter auf neue Ansätze. Warum plant man eine Weihnachtsfeier? Sicher nicht, weil Weihnachten ist, sondern um sich bei den Mitarbeitern zu bedanken, oder um den Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Warum lädt man den Außendienst jährlich zu einer Vertriebstagung ein? Sicher nicht nur, weil das seit 1972 Tradition ist. Der wahre Grund sollte es sein, den Jahresabsatz zu sichern, die Mitarbeiter für neue Herausforderungen fit zu machen. Und so weiter.

Versuchen Sie herauszuarbeiten, warum ein Event tatsächlich durchgeführt werden soll. Die Antwort liefert Ihnen bereits erste Ideen wie das Konzept auszusehen hat. Probieren Sie es aus. Es hilft. Versprochen.

Mehr über den Autor Matthias Kindler

Matthias Kindler gehört zu den profiliertesten Experten für Live-Kommunikation und Event-Marketing in Deutschland. Er ist ein international gefragter Redner, Berater und Buchautor, hochdekorierter Kreativer und einer der erfahrensten Juroren im Bereich Markeninszenierungen. Sein Wissen gibt er in der Masterclass Event & Marketing weiter - an bisher mehr als 2.000 Event-Verantwortliche.

www.twitter.com/mkindler

www.matthiaskindler.com

www.masterclass-event.de


Fotocredits:Matthias Kinder / Michael Namberger, Berg12.de

 

 

Sein Buch über Events

Sein Newsletter über MICE