Impulse , Mice Experten

Mice Experten geben Antwort - Dr. Christina Buttler

Dr. Christina Buttler, MCI Deutschland, Director Business Development Healthcare, Mitglied im Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. seit 2007

Wie viele und welche Veranstaltungen planen/organisieren Sie?

In der Healthcare Unit  von MCI, zu der ich gehöre, planen und realisieren wir ca. 300 – 400 Veranstaltungen im Jahr. Das reicht vom 3-stündigen Advisory Board Meeting mit 5 Key Opinion Leadern am Frankfurter Flughafen bis zur 4-tägigen Mitarbeiter-Tagung für 1000 Personen im außereuropäischen Ausland. Und dazwischen gibt es viele Symposien, Fallkonferenzen, Produkteinführungen und Fortbildungen.

 

Christina ButtlerWelche Ihrer Veranstaltungen war Ihr Highlight und welche Herausforderungen gingen mit dieser einher?

Am interessantesten sind da sicherlich Launch-Veranstaltungen für Ärzte oder Mitarbeiter, bei der wir den Kunden von der ersten Konzeptidee bis zum letzten Detail vor Ort beraten können. Mein persönlicher Favorit ist allerdings das Frankfurter Symposium unserer Healthcare Academy. Wir haben dort in diesem Jahr erstmalig mit neu von uns entwickelten partizipativen Formaten gearbeitet und eine enorm positive Rückmeldung bekommen. Die Praxisrelevanz und Nachhaltigkeit wurde von den teilnehmenden Ärzten sehr hoch bewertet und der Wissenschaftliche Leiter und die anderen Experten haben ihre teils für sie völlig neuen Rollen perfekt angenommen und mit Leben gefüllt. Für uns war der Prozess, aus unserer ersten Konzeptskizze am Flipchart eine reale Veranstaltung zu entwickeln, sehr befriedigend.

 

Welche Themen treiben Sie um?

Mein persönliches Thema ist sicherlich die Veranstaltungsdidaktik. Immer wieder neue Antworten auf die Frage zu finden: „Wie vermittle ich Inhalte interessant und nachhaltig und wie ermögliche ich den Teilnehmern Interaktion und Partizipation.“ Auch die Digitalisierung von Events bzw. um sie herum interessiert mich sehr. Im Healthcarebereich sind natürlich die neuen Entwicklungen zu Kodizes und Compliance immer ein Thema und gleichermaßen eine Herausforderung.

 

Sie haben einen Wunsch an die Hotels/Locations frei...

Ich erlebe meist die Mitarbeiter von Hotels als sehr serviceorientiert und hilfsbereit. In der Planungsphase vermisse ich aber oft die konkreten Angaben zu Räumen. Da wird eine Deckenhöhe beziffert, ohne auf den notwendigen Abzug durch Kronleuchter hinzuweisen und so manche Säule taucht auch erst beim zweiten Nachfragen auf. Korrekt bemaßte Pläne wären herrlich! Des Weiteren sind wir internationalen Compliance-Vorgaben unterworfen, deretwegen wir aufgrund von Bewirtungsvorgaben oft den F&B Anteil einer Pauschale beziffern müssen; dort wünschen wir uns auch ein bisschen mehr Unterstützung.

Foto: Dr. Christina Buttler, Credits: MCI