Studie , Wissen , Branchennews

Was bewegt Eventteilnehmer wirklich?

 

Mehr als die Hälfte der Deutschen Besucher von B2B-Events wünscht sich ein personalisierteres Erlebnis vor, während und nach einer Veranstaltung. Edelman Intelligence hat im Auftrag von Cvent eine intensive Forschungsstudie mit dem Titel 'Was denkt der Eventteilnehmer?' durchgeführt. Ergebnisse zeigen wie wichtig es ist, dass Event Manager und Marketingverantwortliche immer personalisiertere und auf individuelle Interessen ihrer Teilnehmer zugeschnittene Veranstaltungen organisieren.

Nahezu die Hälfte (49%) der Deutschen Teilnehmer möchte für Networking andere Teilnehmer vorgeschlagen bekommen, mit welchen aufgrund der Branche oder ihrer Position der Austausch besonders spannend wäre. 46% wünschen sich von den Organisatoren eine detaillierte Agenda, welche auch Vorschläge für Sessions sowie Speise- und gesellschaftliche Möglichkeiten beinhaltet. Mehr als ein Viertel der Deutschen Teilnehmer würde es begrü?en, einen persönlichen Concierge zu haben, der  'während der gesamten Eventteilnahme sowie auf der Heimreise nach Veranstaltungsende hilft'.

Die Studie basiert auf Antworten von 3.000 Event Teilnehmern weltweit (1.000 aus Deutschland, 1.000 aus dem Veeinigten Königreich und 1.000 aus den USA), welche an mindestens einer B2B-Veranstaltung in den letzten sechs Monaten teilgenommen hatten. Die Forschungsstudie zeigte Auffassung und Präferenzen von Teilnehmern im Bezug auf das gesamte Eventerlebnis inklusive der Kommunikation vor, während und nach der Veranstaltung. In Deutschland bestand die Gruppe der Befragten aus 36% Millenials, 46% Generation X und 15% Baby Boomers.  Die fünf am stärksten vertretenen Branchen waren Technologie, Dienstleistung, Gesundheitswesen & Medizinbranche, Bildung sowie Detailhandel.

Weitere Highlights der Studie:

 

Lernqualität ist entscheidender Faktor für Teilahme.

  • Die allgemeine Qualität der Gelegenheiten zur Weiterbildung wurde als der wichtigste Faktor zur Entscheidung für die Eventteilnahme aufgeführt.
  • Für 67% der Deutschen Teilnehmer bieten Veranstaltungen die besten Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • 68% der Deutschen Teilnehmer lernen mindestens etwas neues bei jeder besuchten Veranstaltung.

Gelegenheiten für Networking bei Events beeinflussen Teilnehmer sowohl beruflich als auch privat.

  • Für fast vier Fünftel (79%) der Deutschen Teilnehmer ist 'Networking mit anderen Teilnehmern ein wichtiger Teil der Teilnahme an Fachveranstaltungen'.
  • Beinahe 6 von 10 Deutschen Teilnehmern (52%) haben bei Veranstaltungen bereits wichtige Geschäftsbeziehungen geknüpft.
  • 18% der Teilnehmer haben durch einen auf einer Fachveranstaltung geknüpften Kontakt eine Jobangebot bekommen.

Mobile Event-Apps bieten Mehrwert.

  • 71% der Teilnehmer geben an, mobile Apps bei Veranstaltungen als wertvoll empfunden zu haben.
  • Eine höhere Adoptionsrate von Event-Apps kann zu einem lehrreicherem und begeisternderem Erlebnis führen, da 53% derjenigen Teilnehmer, welche dieses Jahr die App heruntergeladen haben, angeben, mit grösserer Wahrscheinlichkeit an weiteren Veranstaltungen im Jahr teilzunehmen.
  • Für Teilnehmer beseitigen mobile Apps den Stress rund um die Eventlogistik und erlaubt es ihnen, sich einfacher zurechtzufinden und Nutzen aus Veranstaltungen zu ziehen.  

Teilnehmer leiden oft unter 'Event-Stress'

  • Fast die Hälfte (48%) der Deutschen Teilnehmer empfinden die Abwesenheit von zuhause als Stressfaktor. Aus dem Vereinigten Königreich findet mehr als ein Drittel (34%) der Teilnehmer es anstrengend, für die Teilnahme an Veranstaltungen vom Daheim und der Familie getrennt zu sein.
  • Deutsche Teilnehmer finden es anstrengender, sich auf der Veranstaltung zurechtzufinden und den Wert des neu Erlernten aufzuzeigen. Teilnehmer aus dem Vereinigten Königreich hingegen sorgen sich mehr um ihr Auftreten und Verhalten im Kontakt mit unbekannten Personen. Grö?ter Stressfaktor für Teilnehmer aus den USA besteht darin, die Veranstaltungsteilnahme mit ihrer alltäglichen Arbeit in Einklang zu bringen.

Kosten und Nutzen bleiben die grö?te Sorge für Teilnehmer in der Entscheidung zur Eventteilnahme.

  • Beinahe die Hälfte (48%) der Deutschen Teilnehmer würde an mehr Veranstaltungen teilnehmern, wenn sie die Kosten rechtfertigen könnten.
  • Nach der Lernqualität wurden Präsentationsunterlagen als zweitwichtister Faktor zur Eventteilnahme aufgelistet, dicht gefolgt von der Lage des Veranstaltungsortes.

Patrick Smith, Chief Marketing Officer bei Cvent erklärt:

 "Die Ergebnisse der Studie verschaffen uns ein klares Verständnis dafür, was sich Teilnehmer von geschäftlichen Veranstaltungen erhoffen und bieten Eventexperten die nötigen Erkennisse zur Schaffung eines wirkungsvolleren und einprägsameren Erlebnisses. Das Angebot für berufliche Weiterbildung in Online-Plattformen sowie internen Kursen ist heutzutage riesig. Unsere Studie zeigt, dass Live-Events nach wie vor eine äusserst wichtige Möglichkeit für Teilnehmer zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung sind"

Im Allgemeinen sind Nutzen und die Begründung der Arbeitsabwesenheit die treibenden Faktoren für die Entscheidung für oder gegen eine Eventteilnahme. Personalisierung kann hier helfen, aus potenziellen Teilnehmern Registranten zu machen. Wie unsere Studie zeigt, ist Peronalisierung nicht nur ein Schlagwort in der Branche, sondern ein sehr wichtiger Punkt, den Event Manager und Marketingexperten zur Verfeinerung der Kommunikation und Ansprache berücksichtigen müssen, um Teilnehmer zu gewinnen - und sicherzustellen, dass sie für zukünftige Events wiederkommen. Für einige Event Manager kann dies bedeuten, traditionelle Formate in Frage zu stellen und mit dem für alle gleichen Universalkonzept aufzuräumen. Ein besseres Verständnis für die Teilnehmer ein personalisierteres Erlebnis haben zur Folge, dass die Bedürfnisse der Teilnehmer besser berücksichtigt werden, und dies wiederum führt zu höherer Zufriedenheit der Teilnehmer, wachsenden Teilnehmerzahlen sowie einer höheren Investitionsrendite.