Eventtechnologie , Eventmanagement , Handouts + Checklisten , Wissen

Wissen nachhaltiger vermitteln durch mobile Event-Apps

Ihre Teilnehmer besuchen doch Events, um etwas zu lernen und neues Wissen mit nach Hause zu nehmen, oder? Ein erfolgreicher und kontinuierlicher Wissenstransfer ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Ihre Veranstaltungen. Mobile Event Apps bieten neue Möglichkeiten, um die Übertragung von Informationen und Wissen bei Veran­staltungen zu unterstützen und zu fördern.

Holger Marggraf und Jessica Holzapfel von Event App Partner,  haben 5 Tipps zur Steigerung der Wissensvermittlung durch eine Event-App für Sie zusammengetragen.

Tipp 1 - Erwartungen von Teilnehmern im Vorfeld abfragen

Fragen Sie Teilnehmerinteressen zu Agenda-Inhalten im Vorfeld einer Veranstal­tung über eine Umfrage ab. Die Erwartungen können für die inhaltliche Erstellung der Agenda dienlich sein. Eine vorgeschaltete Abfrage bietet Ihnen zudem die Möglichkeit einer Einteilung der Teilnehmer nach Kompetenz und Fachwissen. Dies fördert einen intensiveren Austausch innerhalb einer Expertengruppe. Außerdem können Sie Experten besser verteilen und für einen gezielteren Wissenstransfer einsetzen.

Tipp 2 - Legen Sie die Programmgestaltung in die Hände Ihrer Teilnehmer

Lassen Sie doch Ihre Nutzer vor Beginn der Veranstaltung selbst entscheiden, wen sie als Speaker auf Ihrem Event haben möchten - Sprecher haben so die Möglich­keit sich und Ihre Vortragsthemen vor der eigentlichen Veranstaltung in einem kurzen Video vorzustellen. Die Teilnehmer stimmen dann über diese Themen in der App ab und gestalten so das Programm der Veranstaltung aktiv mit. Das Interesse Ihrer Gäste ist Ihnen somit garantiert.

Tipp 3 - Informationen ortsabhängig bereitstellen und Teilnehmer überraschen

Durch die Nutzung von Beacons oder QR-Codes wird Wissen ortsabhängig bereit­gestellt. So können Informationen zum einen an ausgewählte Teilnehmergruppen übermittelt werden. Zum anderen gestaltet es die Veranstaltung interaktiver und verlangt Ihren Teilnehmer ein bestimmtes Bewegungsmuster ab. Auf diesem Weg können Sie nicht nur den Wissenstransfer fördern, sondern auch aktiv Einfluss auf die Veranstaltungserfahrung Ihrer Teilnehmer nehmen.

Tipp 4 - Durch Feedback zukünftige Events optimieren

Während und nach dem Event können Vorträge durch Ihre Teilnehmer bewertet werden. Dies gibt Ihnen und auch dem Referenten die Möglichkeit die Qualität eines Vortrages nachvollziehbar messbar zu machen. Finden Sie heraus, welche relevanten Inhalte vom wem am besten vermittelt werden und optimieren so zu­künftige Events.

Tipp 5 - Bereitstellung von ergänzenden Unterlagen zu Themenvorträgen

 

Stellen Sie zur verbesserten Wissensvermittlung ergänzende Unterlagen zum Themenvortrag vor, während und nach dem Event bereit. Hierfür kann die Video­funktion z.B. in Form eines kurzen Erklärungsvideos oder auch die Dokumenten­funktion in Form von Handouts, Produktbeschreibungen oder ähnlichem genutzt werden.