Das neue Bundesdatenschutzgesetz 2017 – was müssen Sie beachten?

Im Mai 2018 tritt die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Sie enthält mehr als 50 Öffnungsklauseln, aufgrund derer der deutsche Gesetzgeber spezifische Regelungen für die Bundesrepublik Deutschland treffen kann. Seit Februar 2017 liegt ein Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein neues Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vor, der noch in dieser Legislaturperiode parlamentarisch verabschiedet werden soll.

Das Halbtagesseminar zeigt die zentralen neuen Regelungen des BDSG im Zusammenhang mit denen der DSGVO auf und beschäftigt sich damit, was Unternehmen konkret in ihrer Datenschutzpraxis verändern müssen. Es stellt insbesondere ein Update für das Seminar zur europäischen Datenschutz-Grundverordnung dar.

Inhalte

1. Die zentralen Grundsätze der DSGVO und die wesentlichen Öffnungsklauseln.

2. Welche wesentlichen neuen Regelungen enthält das BDSG und in welchen Bereichen besteht Handlungsbedarf für Unternehmen?

  • Anwendungsbereich des BDSG,
  • Videoüberwachung,
  • Informationspflichten der Unternehmen,
  • Umgang mit sensiblen Daten,
  • Auftragsdatenverarbeitung,
  • Scoring und Bonitätsprüfung,
  • Technische Anforderungen an die Datenverarbeitung,
  • Beschäftigtendatenschutz,
  • Datenschutzbeauftragter,
  • Geldbußen.

Das neue Bundesdatenschutzgesetz 2017 – was müssen Sie beachten?

IECA
Internationale Event-Congress Akademie Rosengartenplatz 2 in 68161 Mannheim

9:30 bis 13:30 Uhr

199,- Euro (zzgl. gesetzlicher MwSt.)
(inkl. Tagungsgetränke, Mittagessen und Seminarunterlagen)

Min. 8, max. 20 Teilnehmer

Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter aller Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten

 

 

Jetzt anmelden

10%